Toques d’Or Chef Holger Bodendorf bei „Ready to beef“

Welcher kulinarische Ansatz wird Juror Tim Raue mehr überzeugen?

Toques d‘Or®Kaisersbach / Tinnum-Sylt: Bei “Ready to beef!” hat Tim Mälzer zum Nord-Süd-Gipfel geladen! Toques d’Or Chef Holger Bodendorf von der Insel Sylt gegen Max Stiegl aus dem österreichischen Burgenland. Welcher kulinarische Ansatz wird Juror Tim Raue mehr überzeugen?

VOX, Kochen, Staffel 1, Folge 3; Freitag, 29.11.2019 um 20.15 Uhr

In der VOX-Kochshow „Ready to beef“ bitten die Starköche Tim Mälzer und Tim Raue zum kulinarischen Kampf um Ruhm und Ehre: Zwei Profiköche aus ganz unterschiedlichen Regionen Deutschlands wagen sich mit eigenem Team und eigener Philosophie zum furiosen Koch-Wettstreit in den Ring. Denn statt mit Maß und Muße die Zutaten eines Gerichts sorgsam auszuwählen und fein abzuschmecken, stehen die renommierten Küchenchefs bei „Ready to beef“ gewaltig unter Strom.

In drei Runden à 10 bis 20 Minuten erhalten die Koch-Teams jeweils zu Beginn ein bis zwei gänzlich unerwartete Produkte vorgegeben, die sie anschließend in ihrem Gericht als Hauptzutat verarbeiten müssen. Beim Kochen sind sie umringt von fiebernden Food-Fans, die den Ort des Geschehens in einen Hexenkessel verwandeln.

Gastgeber und Moderator der rasanten Kochfights ist Tim Mälzer. Neben ihm mit von der Partie ist Sternekoch Tim Raue. Doch obwohl sich die beiden Tims bei „Kitchen Impossible“ schon so manchen unerbittlichen Schlagabtausch geliefert haben, kommt es bei „Ready to beef“ nicht zur Neuauflage des Duells. Tim Raue fungiert stattdessen als Ringrichter, in dessen Macht es ganz alleine liegt, das bessere Gericht auszuwählen und den Sieger jeder Runde zu küren.

In der VOX-Show „Ready to beef“ treten in drei Runden zwei Küchenchefs gegeneinander an – doch gewinnen kann nur einer.

Französisch-mediterrane Hochküche im typischen Sylt-Style bietet der Koch des Jahres 2018, Toques d’Or Chef Holger Bodendorf (51), mit seinem Team im Restaurant „Bodendorf`s“. Jetzt wagt er sich gemeinsam mit seinem Küchenchef Philipp Rümmele und Entremetier Leonie Schulz zu „Ready to beef!“. Toques d’Or Chef Holger Bodendorf wird 1967 in Heiligenhafen geboren. Er absolviert seine Hochlehre im Hotel „Yachtclub“ am Timmendorfer Strand mit Auszeichnung. Nach Stationen im „Landhaus Scherrer“, im „Hotel Atlantic“ in Hamburg und im „Petermann`s Kunststuben“ in Zürich wird er Küchenchef in „Tappe`s Restaurant „ auf Sylt. Vier Jahre später leitet er das Restaurant „Veneto“ im Hotel „Windrose“ und wird dort im Jahr 2000 mit seinem ersten Michelin-Stern prämiert. Seit 2001 ist er auf Sylt Küchenchef und Betreiber des Fünf-Sterne-Superior Hotels „Landhaus Stricker“, zu dem zwei Restaurants zählen. Auch hier erkocht der Chef de Cuisine mit dem Gourmetrestaurant „Bodendorf`s“ 2003 einen Michelin-Stern und hält 18 von 20 Punkten im Gault Millau. Das Hotel-Restaurant erhielt 2019 die hohe Auszeichnung „Toques d’Or Wellness-Award“, gewählt von den Gästen. Hier finde sie den anspruchsvollsten Raum zum Entspannen, zum Mich-verwöhnen-lassen, für die Gesundheit und  die Schönheit.

„Unsere Lobby ist die sichere Produktqualität. Lebensmittelsicherheit und Respekt gegenüber dem Qualitätsprodukt setzt absolute Fachkenntnisse voraus. Denn hier kocht ein berufener Toques d’Or Chefkoch mit einem Qualitäts-Produkt nach Jahreszeit. Gleich richtig basisgekocht, um unserem Koch-Berufsstand nicht zu schaden –klassisch oder modern – Es gibt nur eine Küche, die Gute. Toques d’Or, die Köche-Gilde mit den goldenen Toques auf blauem Kragen, im Dienste einer gesunden Ernährung“, so Ernst-Ulrich Schassberger, President Toques d’Or International.

Alle Toques d’Or zertifizierten Restaurants, berufene Chefs / Maîtres und private fine dining Chefs, Caterer, Kochschulen und Fachgeschäfte findet man unter www.toquesdor-guide.de – Der kostenlose Toques d’Or Smartphone Guide in allen Sprachen mit QR-Code und Navigation. Der ständige digitale Begleiter für alle Smartphone- und Tablet-Inhaber inkl. ortsbezogener Toques d’Or- Suche – weltweit.

Quelle:  https://www.gastroecho.de/

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.